Elba

Fähren nach Elba

Der Toskanische Archipel besteht aus sieben Inseln, wobei Elba die größte ist. Obwohl diese Insel weltweit dafür bekannt ist, dass Sie Napoleon 1814 während seines Exils beherbergte, geht seine Geschichte sehr viel weiter zurück.

Obwohl Elba reich an eben dieser Geschichte ist, besitzt es außerdem noch wunderschöne Strände und kristallklare, blaue Wasser. Dies macht es, im Zusammenhang mit seiner fantastischen Landschaft, zu einem einfach ein fantastischen Reiseziel.

Dadurch, dass Elba eine Insel im Mittelmeer ist, ist sie selbstverständlich sehr einfach mit der Fähre erreichbar. Fähren fahren vom Hafen in Piombiono vom Festland aus, welches übrigens der Ort von Italiens Festland ist, der am nähesten zu der Insel und den Häfen in Cavo und Rio Marina auf Elbas nordöstlicher Seite und Portoferraio auf der nördlichen Seite ist. Es gibt hunderte von Überfahrten jede Woche und die Dauer unterscheidet sich zwischen 30 bis 60 Minuten, abhängig von Route und Rederei. Zu manchen Jahreszeiten ist es auch möglich von Korsika aus die Überfahrt anzutreten.

Es gibt eine ganze Anzahl an napoleonischen Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind, wie die ehemaligen Residenzen Villa dei Mulini und Villa San Martion sowie das Musuem der Kirche von Misericordia, in welcher Napoleons Totenmaske bewahrt wird.

Familien hingegen können das Aquarium auf Elba genießen, welches sich in der Marina de Campo im Südwesten der Insel befindet und einige der einzigartigsten Lebensformen des Mittelmeers aufweist.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in Elba