Lipsi nach Piräus Fähre

Die Lipsi Piräus Fährstrecke verbindet Dodekanesische Inseln mit Griechenland. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Blue Star Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 9 Stunden 45 Minuten.

Lipsi Piräus Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Lipsi - Piräus Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 1 Überfahrt/Woche 9 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Lipsi Reiseführer

Die griechische Insel Lipsi, manchmal auch Leipsoi genannt, ist Teil der Dodekanes-Inselgruppe. Sie liegt in der Nähe der Inseln Patmos und Leros und südlich der Insel Samos. Lipsi kann ihre Geschichte bis in prähistorischen Zeiten zurückverfolgen, aber die heutigen Siedlungen der Insel wurden von einem Kreter namens Ilias im Jahr 1669 gegründet. Die Insel ist mit rund 16 km² recht groß. Sie hat etwa 35 km Küstenlinie und rund 700 Einwohner. 1948 wurde Lipsi offiziell Teil von Griechenland.

Die Insel hat Besuchern einiges zu bieten. Es gibt die schöne Kirche von Aghios Ioannis Theologos, die sich neben dem Rathausplatz und einem Museum befindet. Die Kirche besitzt eine Ikone der Panagia the Mavri (die Schwarze Madonna), die aus dem Jahr 1500 stammt. Ebenfalls gibt es ein kirchliches Völkerkundemuseum, in dem sie religiöse Relikte und archäologische Artefakte ansehen können. Etwa 1,5 km von Lipsi Stadt entfernt befindet sich die Panagia von Horos. Diese ist die einzige Ikone in ganz Griechenland, auf der die Jungfrau Maria einen gekreuzigten Jesus in ihren Armen hält. Üblicherweise wird sie mit Jesus als Kleinkind abgebildet. Die Ikone und das Kloster, in dem sie sich befindet, stammen aus dem 16. Jahrhundert.

Lipsi wird von Fähren angefahren, die zwischen Patmos und Leros unterwegs sind. Auch Fähren aus Piräus halten hier.

Piräus Reiseführer

Die griechische Hafenstadt Piräus ist ein wichtiger Hafen Griechenlands und einer der größten im gesamten Mittelmeerraum. Es ist eine wichtige Stadt und wird oft als ein Vorort von Athen angesehen, das nur ein paar Minuten entfernt liegt. Piräus hat sich zu einem Knotenpunkt für das Fährenetzwerk im Ägäischen Meer entwickelt und während die Nähe zu Athen bedeutet, dass sie oft unmerklich mit der griechischen Hauptstadt verschmilzt, bietet ihre Strandpromenade eine sehr unterschiedliche und unverwechselbare Optik. Viele Besucher von Piraeus werden feststellen, dass der attraktivste Teil der Stadt im östlichen Viertel, neben dem Mikrolimano Hafen und dem Zea Jachthafen liegt. Das Strandviertel ist voll von Restaurants, Bars und Nachtclubs und wurde stark rechtzeitig für die letzten Olympischen Spielen in Athen verbessert. Dabei wurde eine schöne mit Bäumen gesäumte Hafenpromenade geschaffen, die vorbei an den mittelalterlichen Stadtmauern führt, die einen Einblick und historische Informationen über die reiche Vergangenheit der Stadt bieten.