Messina nach Rinella Fähre

Die Messina Rinella Fährstrecke verbindet Sizilien mit Liparische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Liberty Lines. Die Überfahrt wird bis zu 14 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden 20 Minuten.

Messina Rinella Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Messina - Rinella Reedereien

  • Liberty Lines
    • 14 Überfahrten/Woche 2 Stunden 20 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Messina Rinella Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist, für diese Strecke. Preise sind angezeigt pro Person.

Messina Reiseführer

Die italienische Stadt Messina ist die Hauptstadt der Provinz Messina und ist die drittgrößte Stadt auf der Insel Sizilien. Sie liegt an der Straße von Messina, gegenüber von Villa San Giovanni auf dem italienischen Festland, im Nordosten von Sizilien. Der Hafen von Messina ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor für die Wirtschaft der Stadt, genauso wie er eine Schlüsselkomponente für die touristische Infrastruktur der Region ist. Der Hafen unterstützt auch die beiden kommerziellen und militärischen Werften. Landwirtschaft ist in der Region ebenfalls wichtig und Besucher können Orangen, Zitronen, Mandarinen und Oliven wachsen sehen. Seit 1548 hat die Stadt eine römisch-katholische Erzdiözese und ist die Heimat der Universität Messina, die auch im Jahr 1548 gegründet wurde.

Der Hafen der Stadt bietet den Passagieren Fähren zu den Häfen von Villa San Giovanni und Reggio Calabria in Kalabrien. Es gibt auch eine längere Überfahrt nach Salerno, das südlich der Stadt Neapel liegt. Die meisten Fähren, die in Messina ankommen, legen entweder am Messina Marittima / Bluvia Dock oder am Molo Norimberga Dock auf der Via San Ranieri an. Gelegentlich legen einige Fähren am Rada San Francesco di Paola I Dock am Nordrand der Stadt an.

Rinella Reiseführer

Rinella ist ein kleines italienisches Dorf auf der Insel Salina, einer der Äolischen Inseln. Der vollständige Name der Insel ist Santa Marina Salina und sie liegt etwa 120 km nordöstlich von Palermo und 70 km nordwestlich von Messina. Die Insel ist bekannt für ihre schwarzen Sandstrände und die Höhlen, die als Drehort für den Film "Volcano" verwendet wuden. Es gibt drei Bereiche auf Salina: Santa Marina an der Ostküste, Malfa im Norden und Leni im Südwesten und von Leni hinunter zur Küste liegt das Dorf Rinella. Oberhalb des Dorfes Leni befindet sich Valdichiesa im Zentrum der Insel. Andere Dörfer auf Salina sind Capo Faro, Pollara und Lingua. Das Dorf ist die Heimat des Hafens der Insel, wo Fähren nach Palermo und Milazzo auf Sizilien genommen werden können.