Buchen Sie eine Patras Fähre

Patras Fähren verbindet Griechenland mit Italien, Kefalonia & Ionische Inseln für Überfahrten nach Brindisi, Ancona, Venedig & Bari (in Italien), Sami (in Kefalonia) & Ithaka (in Ionische Inseln). Patras Fährüberfahrten werden durch Grimaldi Lines, Minoan Lines, Anek Superfast & Kefalonian Lines betrieben und je nach Jahreszeit werden Sie bis zu 39 Fährüberfahrten wöchentlich zur Auswahl finden.

Es gibt bis zu 39 Fährüberfahrten wöchentlich ab Patras mit Überfahrtsdauern ab 2 Stunden 45 Minuten. Unser Patras Seite gibt Ihnen einen guten Überblick, allerdings nutzen Sie am besten unseren Preisfinder für aktuelle Preise und Zeiten.

Patras Hafenkarte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Patras Fähren Alternativen

Patras Fährverbindungen

  • Grimaldi Lines
    • 3 Überfahrten/Woche 17 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Minoan Lines
    • 4 Überfahrten/Woche 21 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Anek Superfast
    • 8 Überfahrten/Woche 19 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Minoan Lines
    • 2 Überfahrten/Woche 31 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Anek Superfast
    • 2 Überfahrten/Woche 32 Stunden 1 Minute
    • Preis anzeigen
  • Anek Superfast
    • 6 Überfahrten/Woche 15 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Kefalonian Lines
    • 7 Überfahrten/Woche 2 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Kefalonian Lines
    • 7 Überfahrten/Woche 3 Stunden 35 Minuten
    • Preis anzeigen

Patras Reiseführer

Patras ist die drittgrößte Stadt in Griechenland und die Hauptstadt des Regionalbezirks Achaea und der Region Westgriechenland.
Die ersten Siedlungsspuren in Patras, im heutigen Aroe datieren bis ins dritte Jahrtausend v. Chr.. Während der mittleren Bronzezeit (die erste Hälfte des. 3. Jht. v. Chr.) wurde eine andere Siedlung in der Region gegründet. Patras blühte zum ersten Mal in der späthelladischen Zeit, auch die mykenischen Periode (1580-1100 v. Chr.), auf. Das antike Patras wurde durch die Zusammenlegung von drei mykenischen Dörfern, die an der Stelle der heutigen Dörfer Aroe, Antheia und Mesatis gelegen waren, gebildet. Laut Mythologie errichtete nach einer dorischen Invasion eine Gruppe Achaier aus Lakonien, angeführt vom Namensgeber Patreus eine Kolonie. Durch die Antike hinweg blieb Patras eine Bauernregion, aber während der römischen Zeit entwickelte sie sich zu einem wichtigen Hafen.
Heute wird Patras als eine der schönsten Städte in Griechenland angesehen und ist bei Touristen sehr beliebt.