COVID-19 Information Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen in Bezug auf die derzeitige COVID-19 Situation, Gutscheine, Stornierungen, Rückerstattungen und Änderungen von Fährüberfahrten.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2.5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1.2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Fähren nach Südkorea

Süd-Korea ist ein Land in Ostasien und Teil der Koreanische Halbinsel.

In diesem Land trifft die Moderne auf Tradition und nirgendwo ist dies deutlicher als in der Hauptstadt Seoul!

Bei einem Spaziergang durch die Stadt werden Sie immer wieder auf religiöse Schreine stoßen. Sehen Sie sich unbedingt Bongeun-sa im Herzen des Gangnam-Stadtteils an. Dieser beeindruckende, buddhistische Tempel ist mit komplexen Kunstwerken dekoriert.

Seoul ist weithin als Ziel für Essensliebhaber bekannt. Der Gwangjang Market bietet über 200 Stände. Hier werden lokale Spezialitäten wie Mungobohnen-Pfannkuchen, Reiswein oder Bibimbap, eine Schale Reis mit Gemüse, serviert.

Es gibt in Südkorea 12 Bauwerke, die von der UNESCO als schützenswert eingestuft werden. Der Bulguksa Tempel im Südosten des Landes gehört dazu. Zum Tempelbereich gehören Steinpagoden und zahlreiche Bronzestatuen.

Auch das Gamcheon Culture Village ist einen Besuch wert. Der ehemalige Slum wurde 2009 saniert und lädt heute mit bunten Häusern zu Besichtigungen geradezu ein.

Das Dorf Jeonju im Westen des Landes beeindruckt mit über 800 Häusern, die im traditionellen Stil erbaut wurden. In vielen Häusern befinden sich heute Gallerien oder Restaurants. Auch werden hier häufig Kunsthandwerke wie Papierschöpfen unterrichtet.

Für sportlich Aktive hat Südkorea ebenfalls viel zu bieten. Auf der Insel Jeju gibt es einen 182 Meter hohen Vulkankrater, auf den man wandern kann. Hierfür eignen sich besonders die geführten Trips, bei denen man rechtzeitig zum Sonennaufgang auf dem Gipfel ankommt.

Es gibt einige Fährenrouten, die Südkorea mit Japan verbinden. Vom koreanischen Busan aus werden Fukuoka und Osaka in Japan angefahren.

Innerhalb Südkoreas gibt es Fährenrouten zwischen Chuja, Jeju und Wando.

Beliebte Reedereien

    • 12 Überfahrten/Woche 1 Stunde 10 Minuten
    • Preis anzeigen
    • 7 Überfahrten/Woche 5 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen
    • 7 Überfahrten/Woche 1 Stunde 30 Minuten
    • Preis anzeigen
    • 7 Überfahrten/Woche 3 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Südkorea Bewertungen

  • "gute Erfahrung"

    trotz schlechtem Wetter war die Überfahrt angenehm und pünktlich! Kann ich nur empfehlen!

    Weiter Weniger
  • "Luxus pur - perfekt!"

    Die gesamte Reise war einfach nur perfekt! Wir wurden überaus zuvorkommend behandelt. Die Kabinen waren sehr luxuriös und mit allem ausgestattet, was man benötigt. Gutes Essen, nettes Unterhaltung und die Möglichkeit für Massagen, was wir auch in Anspruch genommen haben. Rundum empfehlenswert. Auch beim Ein- und Auschecken gab es keine Probleme.

    Weiter Weniger
  • "Feedback"

    Hallo, Das Schiff war schön, sauber und das Personal war super freundlich. Nur die Klimaanlage war viel zu kalt. Selbst mit Pullover und Sporthosen war es noch zu kalt. Sonst wirklich super!

    Weiter Weniger
  • "anders Reisen nach Jeju"

    Wenn man mit dem eigenen Auto nach Jeju reisen moechte ist eine Ueberfahrt von Mokpo das Richtige. Die Faehre (Queen Mary) ist gross und bietet ausreichend Platz auch in den Aussenbereichen. Leider sind aussen keine Sitzbaenke zu finden, aber man kann sich bei warmem Wetter auf den Boden setzen. Die Gemeinschaftskabinen sind spartanish, man liegt einfach auf dem Fussboden, die Kabinen haben keine Fenster. Wir entschieden uns einen Platz am Restaurant am Fenster in der oberen Etage zu nehmen. Das Restaurant bietet koreanisches Essen in sehr guter Qualitaet zu einem sehr niedrigen Preis. Unbedingt empfehlenswert. Andere Gastronomie und Unterhaltungseinrichtungen sind auf niedrigem bis Schrottniveau. Wenn man mit Seaworld diese Passage bucht, ist der Check-In Prozess am Hafen etwas kompliziert und man sollte etwa 3 Stunden vor Abfahrt am Hafen sein (wenn man mit dem Auto eincheckt). Man faehrt in Mokpo auf den Parkplatz, in Jeju direkt vor die Faehre und wartet auf einen Mitarbeiter. Dann bekommt man einen Zettel in die Hand gedrueckt, faehrt das Auto in die Faehre und geht dann (auch der Faherer geht wieder von Bord) in das Passenger Terminal zum Check-In, bezahlt das Auto und bekommt die Tickets. Danach ist erst das Boarding der Passagiere und Fahrer. Wichtig: Direct Ferries kann zur Zeit nur die Bezahlung der Passagiertickets und Reservierung des Autos durchfuehren, die Bezahlung des Autos muss beim Check-In am Hafen gemacht werden. Insgesamt ist die Schiffspassage nach Jeju etwas zeitaufwaendiger, aber wenn man sein Auto mitnehmen will sehr entspannt. Gerade bei schoenem Wetter eine angenehme und entschleunigte Art zu reisen.

    Weiter Weniger

An Bord der Fähren

Finden Sie heraus, wie es an Bord der Fähre aussieht, bevor Sie reisen

Schiffsführer & Bewertungen

Routen und Häfen in Südkorea