Savona nach Golfo Aranci Fähre

Die Savona Golfo Aranci Fährstrecke verbindet Italien mit Sardinien. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Corsica Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 4 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 11 Stunden.

Savona Golfo Aranci Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Savona - Golfo Aranci Reedereien

Savona Reiseführer

Die italienische Stadt Savona liegt in der norditalienischen Region Ligurien an der Mittelmeerküste, an der Riviera de Ponente.

Die industrielle Vergangenheit der Stadt wurde von der Eisenindustrie dominiert und zu der Zeit gab es viele Eisenwerke und Gießereien, Schiffbau, Eisenbahn-Werkstätten, Technikgeschäfte und eine Messinggießerei.

Christopher Columbus war einer der berühmtesten Bewohner. Columbus Haus liegt zwischen Gemüsepflanzen und Obstbäumen in den Hügeln Savonas und ist eines von mehreren Häusern, die in Ligurien mit dem Entdecker verbunden sind.

Der mittelalterliche Stadtkern ist sehr sehenswert. Die barocke Kathedrale di Nostra Signora Assunta hat die Zerstörung von genuesischen Truppen im 16. Jahrhundert überlebt, genauso wie auch die imposante Fortezza del Priamar. Die Festung beherbergt ein paar Skulptur- Museen und das Civico Museo Storico Archeologico, das archäologische Funde zeigt.

Vom Hafen bieten Fähren eine wöchentlich Überfahrt nach Bastia und wöchentliche Überfahrten nach Ile Rousse und Clavi. Die Überfahrt dauert etwa 3 Stunden für alle drei Ziele.

Golfo Aranci Reiseführer

Golfo Aranci ist der Name eines Golfs, der sich an der Nordostküste der italienischen Insel Sardiniens befindet. Die gleichnamige Stadt verfügt dank seines wichtigen Hafens über ausgezeichnete Seeverbindungen zum Rest von Italien. Es liegt nur wenige Kilometer von Porto Rotondo und 15 km von Olbia entfernt.

Es gibt zwei mögliche Bedeutungen für den Namen Golfo Aranci. Die erste kommt von einem Schiffswrack, das Orangen (arancia) transportiert hat. Die zweite könnte sich vom sardischen Begriff "Granci ', die Krabben, die in der Umgebung gefunden werden, herleiten. Von beiden Möglichkeiten scheint die zweite plausibler zu sein.

Das Meeresschutzgebiet der nahegelegenen Insel Tavolara ist einen Besuch wert, zusammen mit dem schönen Capo Coda Cavallo. Das Meer, berühmt für sein klares Wasser und die Schönheit, bietet wunderbare Wassersportmöglichkeiten, insbesondere für Taucher. In der Nähe liegen die bezaubernde Cala Moresca und Pinienwälder, die nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Eine der eindrucksvollsten archäologischen Überreste der Gegend ist die Heilige Quelle von Milis, die aus der nuragischen Epoche stammt.

Es gibt tägliche Fähren vom Hafen der Stadt nach Civitavecchia, Livorno und Fiumincino.